Botulinum und Hayluron

Wer natürliche Alterserscheinungen wie Falten nicht als schicksalhaften Ausdruck der Biologie hinnehmen möchte, sondern frischer und ggf. seinem „inneren Alter“ entsprechender aussehen möchte, ohne einen chirurgischen Eingriff zu erwägen, kann mit Botulinum oder Hyaluronsäure sog. „Filler“, das ist ein körpereigenes Füllmaterial, seine Falten reduzieren. 

Qualifizierte Behandlung

Seit 2015 ist Dr. Peter zertifiziertes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Botulinum Therapie (DGBT). Er besitzt die Qualifikation der DGBT sowohl für die Botulinumtherapie als auch für die ästhetische Behandlung mit Filler (Hyaluronsäure). 

Wie funktioniert Botulinum? Wie funktioniert Hyaluron?

Bei der Behandlung von mimischen Falten („Zornesfalte“, „Sorgenfalten“ oder die „Krähenfüße“ am äußeren Augenwinkel) setzen wir Botulinum ein, allgemein bekannt als „Botox“. Botulinum ist ein „Verspannungsblocker“, der die Übertragung des Befehls zum Zusammenziehen vom Nerv auf den Muskel für ungefähr 6-9 Monate blockiert. Botulinum ist ein natürlich vorkommendes Bakterieneiweiß. Wird es in den Muskel gespritzt, blockiert es dort gezielt die Nervenimpulse. Dadurch kann man den Muskel nicht wie gewohnt anspannen und es kommt nach 3 bis 5 Tagen zur Glättung der Falte. Während feine Fältchen fein verteilbare Füllmaterialien erfordern, benötigen tiefe Falten mit Volumendefekten den Einsatz von aufbauenden Materialien, um sichtbar die Falten zu reduzieren. Grundsätzlich verwenden wir nur abbaubares Füllmaterial, d.h. in unserer Praxis setzen wir keine Implantate oder andere Materialien ein, die länger im Körper verbleiben. Zu den abbaubaren Füllmaterialien zählt z.B. Hyaluronsäure, ein körpereigner Stoff, der auch biotechnologisch hergestellt werden kann und sehr gut verträglich ist.

Neuste Technik: Exakte Dosierung mit elektronischem Injektions-Pen

Für die Injektion von Hyaluronsäure kommt bei uns modernste Technik zum Einsatz. Unser elektronischer Dosier-Pen ermöglicht eine besonders exakte Dosierung auch kleinster Mengen von Hyaluronsäure. Näheres hierzu finden Sie unter teosyalpen.com.

Interessanter Spiegel-Online-Artikel zu Botox und den möglicherweise positiven Nebeneffekten auf die "Stimmung"